Verein Schmöckwitzer Wassersportler e.V.

Bilder und Berichte 2008

48. Schülerwettfahrt zweiter Regattatag

seitens der Wettfahrtleitung um Bertold Hellriegel war eine lange Regattabahn auf dem Langen See angesetzt. Zur Steuermannsbesprechung um 10 Uhr versammelten sich die Kinder und Jugendlichen, deren Trainer und Eltern auf unserem Pariser. Bertold begrüßte die Anwesenden und gratulierte den Kindern und Jugendlichen zum internationalen Kindertag. Sie stehen heute im Mittelpunkt unser aller Handelns.

Los ging es um 11 Uhr an der Startlinie unmittelbar vor dem VSW. Die erste Wendemarke befand sich wie am Tag zuvor in der Krampe. Laser und 420er segelten von dort aus bis nach Marienlust, währenddessen der Kurs der Cadets und Optis nur bis zur Rohrwallinsel führte. Bei wirklich guten Winden aus östlichen Richtungen zwischen zwei bis vier Windstärken ging es gut voran. Das erste Boot überquerte die Ziellinie um 12.10 Uhr, während die drei Schallsignale, die das Ende der Wettfahrt signalisierten, erst um 12.47 Uhr über den Langen See tönten.

Zwischendurch gab es wieder einmal Auseinandersetzungen mit vereinzelten Motorbootfahrern, insbesondere aus der Charterbranche, die mit den segelnden Massen unseres Nachwuchses völlig überfordert schienen. Trotzdem waren sie nicht in der Lage, den stressfreien Weg um das Regattafeld drum herum zu wählen. Schade!

An Land angekommen warteten etliche leckere Grillhähnchen auf unsere Kids. Für die Erwachsenen waren hingegen auch knusprige Schweinshaxen zu haben. Da waren selbst einige Teller zu klein. Ein leckerer Schmaus für jung & alt.

Während der Protestzeit wurden der Wettfahrtleitung keine Vorkommnisse auf dem Wasser gemeldet. Somit war auch der zweite Regattatag ein voller Erfolg - allergrößte Fairness bei Wind und Sonne!

Das dankte Bertold den Teilnehmern während der Siegerehrung, die pünktlich um 15 Uhr eröffnet wurde. Eine halbe Stunde später waren viele Dankesworte gesprochen und viel Applaus gefallen. Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde, hingegen erhielten jeweils nur die Ersten einer jeden Bootsklasse einen Wanderpreis. Als Extraüberraschung verschenkten wir anlässlich des heutigen Ehrentages an die Kids jeweils ein Überraschungsei einer bekannten großen Schokoladenfirma.

Klaren Worte jedoch an die Trainer, Betreuer und Eltern der Kids: Um eine solche Veranstaltung hinsichtlich Verpflegung, Urkunden und Preise optimal planen zu können, ist eine rechtzeitige Meldung unbedingt erforderlich. In diesem Sinne freuen wir uns schon auf das kommende Jahr. Danke für Euer Kommen!

Euer
Patrick
Berlin-Schmöckwitz, den 01.06.2008

Zurück zur Übersicht