Verein Schmöckwitzer Wassersportler e.V.

Bilder und Berichte 2008

48. Schülerwettfahrt Erster Regattatag

um 10 Uhr erklang unsere Vereinsglocke zur Steuermannsbesprechung. Die Teilnehmer, Trainer und Eltern versammelten sich auf dem Pariser. Wettfahrtleiter, Bertold Hellriegel, begrüßte unsere Gäste. Sinn und Zweck der Wettfahrtveranstaltung ist in erster Linie Fairness und Spaß am Segeln.

Bertold appelliert zudem an die Kinder, unbedingt genügend zu trinken und sich ordentlich mit Sonnenschutz einzucremen, damit wir im Nachgang keine roten Krebse vom Wasser holen.

Die Startlinie befand sich unmittelbar vor unserem Verein, währenddessen die erste Wendemarke auf der anderen Seeseite in der Krampe lag. An den Start gingen ab 11 Uhr 51 Boote aus etwa 10 Segelvereinen. Nach einer halben Stunde war die erste der insgesamt vier Wettfahrten beendet. Es folgte eine kleine Pause auf dem Wasser, in der die Kinder Zeit fanden, ihre Lunchpakete zu leeren. Anschließend ging es an den Start der zweiten Wettfahrt. Da insgesamt vier Wettfahrten geplant sind, wird das schlechteste Ergebnis des Tages gestrichen.

Der Wind kam mit 2 bis 4 Windstärken aus östlichen Richtungen. Zwischendurch plagten natürlich auch die üblichen Flautenlöcher unseren Regattanachwuchs. Sonne gab es für jeden in ausreichender Menge. Das Regattaende wurde seitens der Wettfahrtleitung mit 14.52 Uhr angegeben. Die sich anschließende Protestzeit verstrich ohne einen Protest. Also ein fairer Regattatag!

Insofern freuen wir uns auf Morgen, Start ist um 11 Uhr.

Euer Patrick
Berlin-Schmöckwitz, 31.05.2008

Zurück zur Übersicht